Richtig Düngen -

Weniger ist mehr!

das Düngen der Endless Summer® Hortensien ist für die Blütenbildung extrem wichtig, deshalb wollen wir die folgenden Seiten mit allen relevanten Informationen darüber füllen.

Einmal im Jahr Langzeitdünger reicht vollkommen aus

Vorzugsweise sollte man ein Mal im Jahr einen Qualitäts-Langzeitdünger hinzugeben. Der optimale Zeitpunkt hierfür ist im Frühjahr oder Frühsommer, dabei eignet sich am besten ein Volldünger - auch NPK-Dünger genannt. Dieser setzt sich aus den Kernnährelementen Stickstoff (N), Phosphat (P), und Kalium (K) zusammen.

Ein gutes Mischverhältnis für Endless Summer® Hortensien ist dabei 7-3-6. Das heißt, die Zusammensetzung des Düngers besteht aus 7% Stickstoff, 3% Phosphat und 6% Kalium. Die Angaben dazu findet man jeweils auf der Verpackung. Grundsätzlich geeignet zum Düngen von Endless Summer® sind aber alle Hortensien- und Rhododendrondünger.

Achtung! Man sollte sich aber immer an die vorgegebenen Mengen und Mischverhältnisse halten. Bei einer Überdüngung der Pflanze wird die Blattproduktion zwar besonders angeregt, gleichzeitig aber die Blütenproduktion verringert.

Tipp: Vor allem für Pflanzen im Topf ist diese Düngerzugabe äußerst wichtig, um eine blütenreiche Hortensie zu erhalten. Pflanzen im Beet genügt auch eine Kompostgabe im Frühling.

Abschließend noch mal die wichtigsten Stichpunkte zum Düngen auf einen Blick:

  • Langzeitdünger im Frühjahr oder Frühsommer
  • NPK Verhältnis: 7-3-6
  • Dünger für Rhododendren und Azaleen sind auch geeignet
  • Folgen von Überdüngung: viele Blätter, wenig Blüte

Worauf bei der Bewässerung im Folgenden geachtet werden sollte, werden wir nächste Woche genauer erläutern.