Blütenfarbe ändern -

Die Qual der Wahl – welche Farbe soll die Endless Summer® bekommen?

in diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit einem der spannenden Themen, wenn es um Hortensien geht: Die Färbung der Blüten. Hierbei schwingt natürlich gleich die Frage mit, wie sich die Farbe einer Hortensie ändern lässt. Dies lässt sich am besten anhand der Erklärung des 'Warum' beantworten.

Bei der Blütenfarbe von Hortensien macht der Aluminium-Gehalt des Bodens den Unterschied

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Farbe einer Hortensie davon abhängt, wie sauer oder alkalisch der Boden ist. Dies kann anhand des pH-Wertes ausgemacht werden: Die Skala geht dabei von 0 bis 14, wobei ein pH-Wert von 7 'neutral' bedeutet. Je stärker der Wert Richtung 0 geht, desto saurer ist der Boden. Im Umkehrschluss heißt das natürlich, dass ein Boden mit besonders hohem pH-Wert sehr alkalisch ist.

Sauer macht nicht lustig, sondern blau oder lila!
Bei einem eher alkalischen Boden mit höherem pH-Wert, bekommen unsere 'The Original', 'BloomStar®' oder Twist-n-Shout® rosa, bzw. pinke Blüten. Ist der Boden durch einen niedrigeren ph-Wert eher sauer, werden die Blüten der Hortensien blau oder lila. Dies hängt mit einer höheren Aufnahmefähigkeit von Aluminium zusammen! 'The Bride' – die weißen Braut der Endless Summer® Collection – ist es hingegen egal, ob der Boden sauer oder eher neutral ist: Sie blüht immer weiß!

Kleiner Tipp: In jedem Gartencenter gibt es sogenannte 'pH-Bodentests', mit denen man innerhalb weniger Minuten den pH-Wert eines Bodens ganz einfach selbst bestimmen kann.

Eine ROSA/PINKE Blütenfärbung erzeugen

Um die Blütenfarbe der Endless Summer Hortensien auf rosa zu ändern, muss der pH-Wert des Boden von sauer zu alkalisch geändert werden. Das Zaubermittel heißt hier: Aluminium. Dieses gilt es dem Boden zu entziehen, was am besten mit Kalk funktioniert. Wird dieser mehrmals im Jahr verwendet, sollte sich ein pH-Wert zwischen 6,0 und 6,2 einpendeln. Dann steht der rosa Blütenpracht nichts mehr im Wege! Zusätzlich kann ein Dünger mit hohem Phosphorgehalt verwendet werden, der ebenfalls die Aluminiumaufnahme der Hortensien reduziert.

Aber Achtung: Bei einem pH-Wert von über als 6,4 kann es zu Eisenmangel – der sogenannten Chlorose – kommen. Deutliche Anzeichen dafür sind sinkender Zuwachs oder gelbe Blätter mit grünen Blattadern.

Eine BLAUE/LILA Blütenfärbung erzeugen

Enthält ein Boden hingegen viel Aluminium, bringen die Endless Summer® Hortensien blaue Blüten hervor. Dabei sind die Pflanzen bei einem pH-Wert von 5,2 bis 5,5 besonders aufnahmefähig für das Aluminium. Um den pH-Wert zu senken, wird also Aluminiumsulfat hinzugegeben. Die Faustformel dafür ist: Zwei Esslöffel Aluminiumsulfat auf fünf Liter Wasser. Tipp: Vor der Behandlung die Hortensien ausreichend wässern!
Eine etwas mildere Variante ist das Anreichern des Bodens mit größeren Mengen Torf, Kompost oder anderen organischen Materialien. Der Abbauprozess der Inhaltsstoffe macht den Boden saurer. Zusätzlich kann ein phosphorarmer Dünger mit hohem Kaliumanteil die Bildung von blauen Blüten beschleunigen.

Liegt der pH-Wert des Bodens zwischen Blau und Rosa, ist es kein seltenes Phänomen, dass eine Hortensie sowohl blaue als auch rosa Blüten hat. Auch Farbverläufe sind dann möglich.

 

Wer nicht selbst experimentieren möchte, greift einfach zur originalen Endless Summer<sup>®</sup> Erde

Um den teilweise etwas komplexen Prozess des Umfärbens deutlich zu vereinfachen, haben wir zusammen mit FloraGard® eine spezielle Endless Summer® Erde entwickelt. Enthalten ist jeweils der optimale pH-Wert für die gewünschte Farbe: Blau oder Rosa und Weiß. Das spart Zeit, Energie und ist deutlich einfacher als selbst zu experimentieren.

Wie immer zum Schluss noch mal eine zusammenfassende Gedächtnisstütze:

  • alkalischer Boden (pH-Wert 6,0-6,2) = rosa Blüten
  • saurer Boden (pH-Wert 5,2-5,5) = blaue Blüten
  • von blau zu rosa: Kalk hinzugeben
  • von rosa zu blau: Aluminiumsulfat hinzugeben
  • einfachste Lösung: original Endless Summer® Erden von FloraGard®

Grundsätzlich lässt sich zu allen Farbexperimenten mit den Endless Summer® Hortensien festhalten, dass diese im Topf um einiges leichter durchzuführen sind, da im Beet die zu verändernde Menge an Erde viel geringer ist.